Der Dispokredit (Dispositionskredit / Dispo)

dispokreditKaum ein Privatkunde weiß nicht was ein Dispositionskredit ist, so ist es nicht sonderlich verwunderlich das der Dispo einer der beliebteste Kreditformen in Deutschland ist. Im Gegensatz zu normalen Krediten gibt es bei einem Dispositionskredit keinen festen Kreditrahmen. Nimmt man es genau, so handelt es sich bei einem Dispositionskredit nicht um einen Kredit im herkömmlichen Sinne, sondern um eine geduldete Überziehung des Bankkontos. Auch hier wird ein Augenmerk auf die persönliche Bonität gelegt. Die Höhe des genehmigten Dispo`s hängt von zwei verschiedenen Faktoren ab, zum einen von Ihrer Hausbank und zum anderem von Ihrem Netto- Verdienstes. In aller Regel kann man ein Dispositionskredit in Anspruch nehmen der das Dreifache, Ihres Nettoeinkommens entspricht. Allerdings muss ein bestehendes Arbeitsverhältnis bestehen und die Probezeit sollte bestanden sein. Jemand der Geld vom Arbeitsamt oder der ARGE bekommt kann keinen Dispo erwarten, denn die Leistung die man erhält dient zur Sicherung des Lebensunterhalts und wird von Banken nicht als Einkommen angesehen.

Die wichtigsten Merkmale eines Dispositionskredits:

  • Bei einem Dispo handelt es sich um genehmigte Überziehung des Girokontos
  • Höhe meist das Dreifache des Nettogehalts
  • Der fällige Zinssatz ist sehr hoch und liegt bei den meisten Banken zwischen 8- 13 Prozent
  • Es gibt keine festgeschriebene Ratenzahlung. Höhe und Zeitraum sind von Kreditnehmer frei wählbar